Rechtsakt anders

In den Regionen der Europäischen Union haben erhebliche Unterschiede bei den Sicherheitsvorschriften, insbesondere in Bereichen, in denen die Gefahr einer Explosion von Methan oder Kohlenstaub besteht, dazu geführt, dass beschlossen wurde, diese durch die Schaffung einer entsprechenden Richtlinie zu nivellieren. Aus diesem Grund wurde die ATEX-Richtlinie in explosionsgefährdeten Bereichen erstellt.

Der Name dieses legalen Beweises ist Französisch, was wörtlich "Atmosphäre" bedeutetExplosible. Die grundlegende Aufgabe dieser Informationen bestand darin, das Risiko einer Methan- oder Kohlenstaubexplosion in explosionsgefährdeten Bereichen so gering wie möglich zu halten. Im Vertrag mit dem letzten Dokument wird das gesprochene Dokument auch häufig mit Schutzorganismen und Geräten in Verbindung gebracht, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Wir sprechen auch über elektrische Geräte.Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen der ATEX-Richtlinie kann die Explosionsgefahr in den genannten Räumen durch Lagerung, Herstellung und Verwendung des Stoffes entstehen, die bei erfolgreicher Integration in die Luft oder auch mit einem anderen Stoff eine mutmaßliche Explosion hervorrufen kann. Im Bereich dieser Stoffe sind vor allem brennbare Flüssigkeiten sowie deren Dämpfe wie Alkohole, Ether und Benzine zu nennen. Zusätzlich können brennbare Gase wie Butan, Propan, Acetylen enthalten sein. Andere Substanzen waren fein und Fasern wie Zinnstaub, Aluminiumstaub, Holzstaub oder Kohlenstaub.Obwohl es unmöglich ist, alles zu beschreiben, was in diesem Dokument erreicht wird. Daher sollte beim Studium dieses normativen Gesetzes im Allgemeinen erwähnt werden, dass es die allgemeinen Bedingungen und Empfehlungen für Organismen und Werkzeuge verbessert, die in explosionsgefährdeten Bereichen angeschlossen sind. Detaillierte Richtlinien können jedoch in ausländischen Dokumenten angefordert werden. Es sei nur daran erinnert, dass die neuen Materialien, die bei jeder Behandlung den Bereich der Explosionszonen mit Methan oder Kohlenstaub regeln, nicht gegen das ATEX-Prinzip verstoßen können.Es ist zu beachten, dass alle Geräte, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden, eine CE-Kennzeichnung aufweisen müssen. Dies bedeutet, dass das Gerät einem Konformitätsbewertungsverfahren unterzogen werden muss, das von einer benannten Stelle durchgeführt wird.

Artrolux+

Die Richtlinie nach dem neuen Konzept (da die ATEX-Richtlinie auf diese Weise definiert ist für den Erfolg der Nichteinhaltung von Bestimmungen für Geräte in explosionsgefährdeten Oberflächen gibt an, dass ein Mitgliedstaat mit der Rücknahme solcher Geräte fortfahren kann.